Home arrow Aktuelles arrow Kein Sportbetrieb bis 10. 01. 2021 Donnerstag, 22.04.2021 - 23:11:20  
HomeAktuellesGalerieUnser AngebotBeitragsordnungUnsere SatzungGeschäftsordnungAufnahmeantragImpressumDer Vorstand • 3-2016Links
Kein Sportbetrieb bis 10. 01. 2021 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Dieter Ruhrmann   
Seit dem 02. 11. 2020 fand ja schon kein Sportbetrieb
mehr in der Turnhalle Hetterscheidt statt.


Der Zeitraum ist verlängert und gilt jetzt bis einschließlich 10. 01. 2021

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

Hier der Link zur Seite der Stadt Heiligenhaus

und die Corona-Schutzverordnung vom 2.11.2020

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

Hier die Mail, die am 07.12.2020 von der Stadt an alle Vereine ging:

Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie - Weitere Verlängerung der beschlossenen einschränkenden Maßnahmen (Teil-Lockdown)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Nachgang zu meiner u.a. E-Mail vom 30.11.2020 teile ich Ihnen mit,
dass Bund und Länder am 02.12.2020 beschlossen haben,
den Teil-Lockdown bis zum 10.01.2021 zu verlängern.

Damit gelten die beschlossenen Maßnahmen bzgl. der Schließung
von Sportstätten und des Freizeit- und Amateursportbetriebes
nun bis mindestens einschließlich Sonntag, 10.01.2021.

 

Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Stadtverwaltung, Postfach 10 05 53, 42570 Heiligenhaus

Lieferanschrift: Rathaus, Hauptstraße 157, 42579 Heiligenhaus

Stadt Heiligenhaus - Der Bürgermeister


Bis dahin bleiben Sie bitte gesund.                                                                        07.12.2020
 
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 
 

Hier die Mail, die am 30.11.2020 von der Stadt an alle Vereine ging:

Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie -
Verlängerung der beschlossenen einschränkenden Maßnahmen (Teil-Lockdown)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Rahmen der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 25.11.2020 wurde erneut über die Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie beraten.

 

Da das Ziel einer deutlichen Reduktion der Neuinfektionen bisher nicht erreicht wurde, können die am 28.10.2020 getroffenen Maßnahmen noch nicht aufgehoben werden.

 

So haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder weitere Beschlüsse gefasst.

Alle Bürgerinnen und Bürger bleiben aufgerufen, jeden nicht notwendigen Kontakt unbedingt zu vermeiden.

 

Die am 28.10.2020 für November 2020 beschlossenen Maßnahmen werden bis zum 20.12.2020 bundesweit verlängert (wobei zu erwarten ist, dass die Maßnahmen bis Anfang Januar 2021 erforderlich sein werden). 

Die aufgrund dieses Beschlusses geschlossenen Betriebe und Einrichtungen bleiben damit zunächst weiterhin geschlossen.

Dies bedeutet, dass der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen, privaten und vereinseigenen Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern weiterhin einzustellen ist. Auch Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen bleiben weiterhin geschlossen.

Individualsport allein oder zu zweit außerhalb geschlossener Räumlichkeiten bleibt wiederum gestattet.

Das notwendige Versorgen und Bewegen von Pferden unter der Maßgabe des Tierschutzgesetzes ist selbstverständlich weiterhin zulässig!

 

Des Weiteren wurde vorab beschlossen, den Beginn der Weihnachtsferien auf den 19.12.2020 vorzuverlegen.

 

Um Ihnen allen und uns selbst Planungs- und Handlungssicherheit zu geben hat der Erste Beigeordnete/Kämmerer, Herr Kerkmann, entschieden,
die städt. Turn- und Sporthallen
sowie den Mehrzweck-/Gymnastikraum am UBZ Abtsküche
bis zum Ende der Schulferien,
d.h. bis einschließlich 06.01.2021,
für den Freizeit- und Amateursportbetrieb geschlossen zu halten.

 

Den o.a. Maßnahmen und Vorgaben ist von Ihnen Folge zu leisten. Bei Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO NRW) in der jeweils gültigen Fassung handelt es sich um Ordnungswidrigkeiten, welche mit Geldbußen geahndet werden.

Von den jeweils verantwortlichen “Pandemiebeauftagten“ Ihres Vereins / Ihrer Einrichtung / Ihrer Organisation wird erwartet, dass diese sich auch selbst regelmäßig über die maßgeblichen Verordnungen und Regelungen informieren.

 

Ihr Verständnis für sämtliche Maßnahmen setzen wir voraus.

 

Bitte achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen und bleiben Sie gesund!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Stadtverwaltung, Postfach 10 05 53, 42570 Heiligenhaus

Lieferanschrift: Rathaus, Hauptstraße 157, 42579 Heiligenhaus

Stadt Heiligenhaus - Der Bürgermeister


Bis dahin bleiben Sie bitte gesund.                                                                        30.11.2020
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 8. Januar 2021 )
 
< zurück   weiter >
Top of Page Powered by Mambo Open Source
© 2021 TuS Hetterscheidt 1894 e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.